(c) 2019 Gudrun Beck

Unsere Collie-Welpen    Seite
5 von 5
Aus den graubraunen Fellpartien der kleinen Collie-Welpen werden erst einmal sehr helle, gelbliche. Diese dunkeln mit jedem weiteren Fellwechsel etwa 4 Jahre lang nach und werden dabei immer rötlicher. Die braunen Partien bei Tricolor-Collie-Welpen wie Ballota werden kräftig fuchsrot und noch schärfer abgegrenzt gegenüber den anderen Farben. Die Weißabzeichen werden relativ zum übrigen Fell kleiner, so dass sie z. T. noch ganz verschwinden und kleine Asymmetrien in den Gesichtern später nicht mehr auffallen. Kleine rosa Stellen in der Haut um die Nase werden schon bald schwarz pigmentiert, wie die umgebende Haut.

Wieso wir keine Blue-Merle-, Sable-Merle-Collies oder Amerikanische Weiße züchten:

Das Merle-Gen ist das Aufhellungsgen, das aus Tricolor Blue-Merle und aus Zobel (=Sable) Sable-Merle macht. Die aufgehellten Tiere mögen ganz apart aussehen, doch das Merle-Gen ist ein Defektgen. Der Merle-Hund, der nur von einem Elternteil diesen Defekt geerbt hat, zeigt ihn zwar nur in der teilweise gestörten Pigmentierung, eben der gewünschten Aufhellung.

Erbt ein Collie dieses Merle-Gen jedoch von beiden Elterntieren, sind schwerwiegende körperliche Behinderungen die Folge. Ein solcher Hund wird als "Weißtiger" bezeichnet. Er ist fast komplett weiß, im Gegensatz zu American White Collies auch am Kopf, ist dabei aber blind und/oder taub oder kann nie laufen lernen oder hat andere schwerwiegende Fehler im Bauplan.

Genügend informierte Züchter wissen das und sorgen dafür, dass der Merle-Faktor nur von einem Elterntier vererbt wird. Aber wer kann ausschließen, dass ein Merle-Collie nicht doch bei weniger gebildeten Besitzern mit einem anderen Merle-Collie verpaart wird?

Zudem sind Sable-Merle-Collies von Sable-Collies ("Sable" = Zobel, die Braunen) oft kaum - und im erwachsenen Zustand gar nicht mehr - zu unterscheiden. Nicht jeder Merle-Collie wird mit Papieren weitergegeben, in denen dieser Merle-Faktor genannt wird! Selbst wenn der Verein solche Nennungen vorsieht, kann die Einordnung des Welpen falsch gewesen sein. Sicherer ist es, auf die Aufhellung schlicht zu verzichten.

Für Amerikanische weiße Collies gilt ähnliches. Auch sie dürfen nicht miteinander verpaart werden.